• DE
  • EN
RLP

21.09.2017

„Mein Kind – einst wirst Du verstehen, warum Deine Mutter im Zuchthaus war.“ - Erzählcafé zu Maria Deeg und Anna Hauck

Das diesjährige Erzählcafé am Freitag, 17. November 2017 um 16.00 Uhr, ist zwei Frauen, ehemaliger Häftlinge des KZ Osthofen, gewidmet.

Maria Deeg, Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus aus Gießen, wurde wegen Vorbereitung zum Hochverrat zu 38 Monaten Haft verurteilt. Die Haft musste sie in Gießen, Darmstadt, Mainz und Aichach absitzen. Anna Hauck aus Mainz war im antinazistischen Widerstand im Jugendverband der KPD aktiv.

Unsere Referentinnen Dagmar Klein, Journalistin und Stadtführerin in Gießen, und Angelika Arenz-Morch, Leiterin des NS-Dokumentationszentrums RLP, werden das Leben der beiden Frauen näher beleuchten.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, Erinnerungen und überlieferte Geschichten zum Thema einzubringen. Reger Austausch bei gemütlicher Kaffeerunde ist ausdrücklich gewünscht. Das Erzählcafé beginnt um 16.00 Uhr. Ab 15.00 Uhr besteht die Möglichkeit an einer Führung zur Geschichte des Konzentrationslagers und der Gedenkstätte Osthofen teilzunehmen.


Termin, Zeit: Freitag, 17. November 2017, ab 16.00 Uhr

Ort: Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Zielgruppe: Alle Interessierten

Veranstalter: Förderverein Projekt Osthofen e.V., Frauenbüro des Landkreises Alzey-Worms

Ansprechpartnerin: Ramona Dehoff

Anmeldung: info@projektosthofen-gedenkstaette.de oder telefonisch unter 06242-910825

Bild: Erzählcafé 2010 "Verlorene Heimat" mit Dieter Hoffmann (Foto: Bea Witt)