• DE
  • EN
RLP

08.02.2017

Der Westwall im Blickfeld historisch-politischer Bildung

Fachtagung in der Gedenstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert am 4. April 2017 ab 10 Uhr

Foto: © NS-Dokuzentrum

Foto: © NS-Dokuzentrum

Im Zusammenhang mit dem Landesprojekt „Grüner Wall im Westen – Mahnmal ehemaliger Westwall“ sollen historische Ursachen, Hintergründe, Erscheinungsformen und Folgen des Westwallbaus ins Blickfeld gerückt werden. Ein weiteres Thema sind die Einordnungen und Mystifizierungen des Westwalls in der Gegenwart.

Die Bedeutung des Westwallbaus für die Außen- und Kriegspolitik des NS-Regimes, die damit verbundene Propaganda nach innen und außen werden überblicksartig vorgestellt. Vorgesehen sind Einblicke in die Rollen, die dem Reichsarbeitsdienst, der Organisation Todt und dem 1939 errichtete SS-Sonderlager / KZ Hinzert beim Westwallbau zugewiesen wurden. Die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen des Westwallbaus auf die Bevölkerung in betroffenen Gemeinden an der Westgrenze sollen ebenfalls beleuchtet werden. Den genauen Programmablauf sehen Sie hier.