• DE
  • EN
RLP

23.02.2018

Gedenktag am Geschwister-Scholl-Gymnasium zum 75. Todestag von Sophie und Hans Scholl

Projekttag mit der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert

Am 22.02.2018 habe sich die Schülerinnen und Schüler in ganz unterschiedlichen Workshops mit den Themen „Geschwister Scholl“ und „Widerstand“ beschäftigt. Auch ein Mitarbeiter der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert leitete einen der Workshops. So konnten die Schülerinnen und Schüler der MSS 13 anhand von Quellen (Todesurteil gegen den gebürtigen Trierer Andreas Hoevel und seine Frau Anneliese) erfahren, mit welcher Brutalität die NS-Führung nach Kriegsbeginn urteilte, wenn sie die Gelegenheit dazu hatte. Das Urteil zeigte den Jugendlichen ebenso, welchen Mut das Ehepaar das Ehepaar Hoevel hatte, die trotz mehrerer Verhaftungen und Vorstrafen nicht in einem Unrechtsstaat leben wollten. Beide wurden wegen des Abhörens von „Feindsendern“ zum Tode verurteilt und am 28.8.1942 enthauptet.

In Trier und Koblenz wurde jeweils eine Straße nach ihnen benannt. Andreas Hoevel war Vorbild für einen der Protagonisten des KZ-Romans „Nackt unter Wölfen“.