• DE
  • EN
RLP

25.10.2018

Fachtagung „Archäologie und Erinnerungsarbeit“

Montag, den 12.11.2018 von 10:00 - 17:00 Uhr ind der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert

Im Mittelpunkt der Tagung steht der Umgang sowie die Nutzung von archäologischen Funden aus der Lagerzeit in der Erinnerungsarbeit. Heutzutage übernehmen aufgedeckte/ aufgefundene und für die Authentizität des Ortes markante Zeugnisse eine wichtige Funktion in der historisch-politischen Bildung.

Sie dienen nicht nur als Beweismittel sondern auch als Gegenstand für die kognitive wie affektive Auseinandersetzung mit dem Thema „Konzentrationslager“.

Zugesagt haben: Prof. Reinhard Bernbeck, Freie Universität Berlin, der den einleitenden Vortrag über Archäologie der Zeitgeschichte halten wird.  Dr. Barbara Hausmair und Dr. Christian Bollacher, Landesamt für Denkmalspflege Baden-Württemberg, die ihr Forschungsprojekt zu früheren Außenlagern des KZ Natzweiler im heutigen Baden-Württemberg vorstellen werden. Von der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten kommt Frau Juliane Hummel, die über ihre gemachte Erfahrungen bei der Umgestaltung des ehemaligen Lagergeländes von Bergen-Belsen sprechen wird. Johannes Ibel von der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg referiert über Einbeziehung archäologischer Relikte in die Gedenkstättenpräsentation und Einbindung in die Pädagogik.

Veranstaltet von: Landeszentrale für politische Bildung RLP

Informationen bei: Dr. Beate Welter

Tel.: 0 65  86 - 99 24 95
E-Mail